26 Sep

Autokauf in Tschechien

Kauft man sich heutzutage ein Auto, so ist das eine nicht immer leichte Entscheidung, zunächst muss man sich im Klaren sein, welches Modell man gerne hätte. Anschließen muss man seine finanziellen Mittel checken und prüfen, welche Geldbetrag man ausgeben möchte beziehungsweise bezahlen kann. Hat man diese Dinge erledigt, geht es darum, den günstigsten Autohändler zu finden. Diese Suche nach dem günstigsten Händler kann oft sehr beschwerlich sein, da schließlich kein Autohaus seine PKWs zu einem Spottpreis verkaufen möchte.

Viele Menschen greifen deswegen auf einen Privatverkäufer zurück. Auf diesem Weg kann man sich das Geld sparen, das ein Autohändler verdienen würde. Die Gefahr besteht allerdings auch immer, dass keine Garantie beim Kauf gewährleistet wird.

Dies ist besonders riskant, denn man weiß schließlich nicht, ob bei einem Privatkauf versteckte Schäden am Wagen vorhanden sind, die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind. Einige Leute fahren mittlerweile von Deutschland aus nach Tschechien, weil sie der Meinung sind, dort wesentlich günstigere Autos erwerben zu können als im Heimatland.

Hat man den Autokauf vollbracht, so ist der Stress jedoch noch lang nicht vorbei. Ein zweites wichtiges Kriterium muss nun erledigt werden: die Kaskoversicherung vergleichen. Dabei steht man oft vor der Wahl, welche Art der Kaskoversicherung man nehmen soll. Es steht dabei die Teilkaskoversicherung der Vollkaskoversicherung gegenüber.

Die Vollkaskoversicherung übernimmt nahezu alle Schäden, auch wenn der Schaden aufgrund eines eigenen Fahrfehlers entstanden ist. Hat man eine Teilkaskoversicherung, so werden nur Schäden wie Hagel oder Steinschläge übernommen. Welche Schäden genau von den Kaskoversicherungen übernommen werden, sollte mit der jeweiligen Versicherung im Voraus genau abgeklärt werden.

In der Regel wird empfohlen, dass man bei einem sehr teuren und vor allem neuen Auto immer eine Vollkaskoversicherung nimmt. Der selbst verschuldete Schaden am eigenen Auto wäre zu teuer, um die Reparatur aus eigener Tasche zu bezahlen.