17 Feb

Tschechien Währung

Allgemeines zur Währung
Seit 1993 ist die offizielle Währung die tschechische Krone. Im Inland wird sie mit K?, international mit CZK abgekürzt. Eine Krone ist in 100 Heller (halé?) unterteilt. Es gibt Münzen mit 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Kronen. Allerdings wurden die 10, 20 und 50 Heller-Münzen 2003 und 2008 wieder abgeschafft.

Trotzdem wird im Einzelhandel immer noch in 10- Heller- Schritten gerechnet, auch wenn bei Barzahlungen auf volle Kronen gerundet wird. Von den Banknoten wurde bisher nur der 20- Kronen- Schein aus dem Barzahlungsverkehr genommen, insgesamt gibt es Banknoten im Wert von 50-, 100-, 200-, 500-, 1000.- und 5000- Kronen. Trotz krisenbedingter Schwankungen 1997 und 2008 ist die tschechische Währung stabil. Neben dem Prager Währungssturz 1997 drohte 2009 in Folge der Wirtschaftskrise eine starke Abwertung der tschechischen Krone. Die Problematik der Auslandsschulden traf Tschechien allerdings nicht so hart wie andere osteuropäische Staaten, da das Land weniger von ausländischem Kapital abhängt. Nach dem Wechselkurs ist eine tschechische Krone etwa 0, 03 Euro wert und ein Cent etwa 28 Heller.

Tschechien und der Euro
Als Mitgliedsstaat der Europäischen Union wird ein Wechsel der tschechischen Währung durch die Euro- Einführung erwartet. Bisher standen mehrere Termine zum Währungswechsel fest, da Tschechien aber auf Grund der wirtschaftlichen Lage nicht zu den Mitgliedern des Wechselkursmechanismus II (WKM II) gehört, ist die Festlegung auf ein konkretes Zieldatum in nächster Zeit nicht absehbar.

Laut dem Vizegouverneur der tschechischen Zentralbank Miroslav Singer wird der Euro nicht vor 2014 in Tschechien eingeführt werden. Dies liegt vor allem daran, dass das Land aufgrund seines Budgetdefizits die EU- Konvergenzkriterien nicht erfüllen kann. Voraussetzung für den Beitritt eines Staates zur Eurozone ist, dass seine Nettoneuverschuldung nicht mehr als drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes beträgt.

In grenznahen Gebieten sowie in der Gastronomie wird dennoch häufig in Euro gezahlt. Vor allem durch den Tourismus gewinnt der Euro eine immer größere Bedeutung für Tschechien. Die Tschechische Währung zeichnet sich vor allem durch ihre Fähigkeit aus, durch ein eher konservatives und weniger risikofreudiges Finanzwesen Krisen standzuhalten und sich schnell wieder zu erholen.